Aktuelles


Bruchstücke Tanzt im Kulturhafen Groß Neuendorf

am 02. Oktober 2022 von 14 – 22 Uhr

In einem Duo mit der Choreografin Efrat Stempler werden Gedichte und Kompositionen von mir als Teil des Festes erklingen.
Im mündlichen, instrumentalen und tänzerischen Dialog geht uns um das „Anfangen“, das „Woher?“ und „Wie?“, „Wer?“ und „Wo fangen wir an?“.

Ein Fest mit Tanz, Musik, Performance, Film und Gastronomie von MS Schrittmacher





Monatsgedicht

Hier erscheinen immer wieder aktuelle Gedichte, teils mit einer zugehörigen Zeichnung, teils mit einer Komposition.
Doch jedesmal frei, sich für Jeden in seiner eigenen Art und Weise zu entfalten, in ihm anzuklingen, zu er-innern.


Gesichte

Sich gesichten in Spiegelgläsern,
das liebt das Menschenauge,
das gläsern wie eine Weinstocktraube
sich wiegt im Hier- und Dagewesen.

Sich gewichten auf Urteilswaagen,
das lässt sein Herz erschnellt pulsieren,
das urgeteilt sich im Brüskieren
übt, wie ein Sumoringer sich im Schlagen.

Sich gerichten über Menschgesichte,
das bringt sein Stimmgeband´ zum Beben,
das geschichtenvoll im Auf- und Niederweben
sich nährt am Ton, bis er verlischt.

Sich gelichten am Ich-Erleuchten,
das scheint sein höchstes Gut,
das begluckt er wie eine Vogelbrut,
räckelt sich in Sich und Sichvertäuschen.

Verdichtet ent-täuscht Gedicht Gesichte,
sich als Ge-Schichte in ihren Stirnen faltend,
in ihren Sichten und Handeln sich veraltend.
Doch im Seelensein unentwegt erstrebend hin zum Lichte,
aus dem „Ich-Sich-Gesichte“ hin zum „Du – Allgesichte – mich errichte!“